Darko

Überfahren und am Straßenrand dem Tod überlassen

Auf dem obigen Bild geht es dem kleinen Podenco-Mischling schon vergleichsweise "gut", denn er hatte zuvor ein unglaubliches Martyrium durchleben müssen.

Dazu wird uns aus Spanien berichtet:
"Darko,ein kleiner Podencomischling, wurde am 23.Februar von einem jungen Mann gefunden und zu den Tierschützern nach Segovia gebracht.
Darko wurde von einem Auto überfahren, eventuell sogar von mehreren und danach im Regen, bei wenigen Graden über Null, liegen gelassen. Viele, viele sind vorbei gefahren, obwohl Darko am Leben, schwer verletzt, für jeden sichtbar am Rande einer Hauptstraße lag. Ein Häufchen Müll am Straßenrand ...

Ana, die seit 19 Jahren das Tierheim Segovia leitet, hat den schwer verletzten Hund sofort in die Tierklinik von Segovia gefahren. Dort wurden sieben Knochenbrüche festgestellt, drei Brüche in der Hüfte und etliche Wunden. Der kleine Hundekörper schon derart ausgekühlt, dass der Tierarzt Zweifel hatte, ob eine Operation sich noch lohnt ..."

Und dann die erlösende Nachricht:
"Die Operation hat sich gelohnt ! Darko lebt !!! Auch der Verdacht auf eine Lähmung der hinteren Gliedmaßen hat sich nicht bestätigt."

Die folgenden Fotos lassen nur annähernd erahnen, was Darko erleiden musste. 

Darko wird nun 6 Wochen in seinem Zwinger verbringen müssen, denn jegliche Bewegung ist ihm untersagt. 6 Wochen lang wird sein Leben Fressen, Trinken, Geschäft machen, Wundversorgung sein.

Aber Darko ist erst 2 Jahre alt, höchstens. Er wird nun noch viele, viele Jahre vor sich haben, vielleicht sogar das große Los der eigenen Familie ziehen.

Darko hat sein Leben unserem Partnertierheim in Segovia zu verdanken, denn diese hatten die Wahl zwischen einer günstigen Einschläferungsspritze und einer sehr teuren Operation.

Auf facebook wurde von Berit für Darko ein eigener Account aufgemacht!
=> Klick
 (zur Einsicht facebook-Mitgliedschaft erforderlich)

Die Kosten für Darkos Klinikaufenthalt und das notwendige CT belaufen sich auf 1180,- EUR. Die Rechnung des Traumatologen ist noch nicht angekommen. Sicher wird auch sie 700,- bis 900,- Euro betragen.

Unser Partnertierheim konnte diese Kosten aus eigenen Mitteln nicht aufbringen, so dass wir alle unsere Mitglieder & Freunde zu einer Spende aufriefen - Sie/Ihr erinnern sich sicher noch, wie die folgenden archivierten "Updates" zeigen...

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Update Mitte März 2013:
Neben unserer Vereinsspende sind weitere Spenden für Darko eingegangen!

Ana, die Betreiberin unseres Partnertierheims, war zu Tränen gerührt und schickte uns bereits ein ganz herzliches Dankeschön vorab. 

Wir bitten dennoch weiterhin um Spenden, denn das Geld für die OPs ist noch nicht zusammen.

Am Ende der Aktion werden wir natürlich auch bei uns die Spender/innen hier entsprechend würdigen.

Es gibt auch weitere Fotos von Darko nach der OP.

Update Ende März 2013
Darko hat alles überstanden und erholt sich zusehens - er ist jetzt sozusagen in der Reha. 

Auch ein erstes Video gibt es inzwischen von ihm.
Darko muss jetzt wieder Laufen lernen... 

Und wenn er wieder gesund ist, darf er natürlich auch ausreisen...
Von daher suchen wir heute schon liebe Menschen mit viel Herz für eine geschundene Hundeseele, die nun noch ganz viel Gutes erleben möchte.

Hier wird Darko bei A.S.P.A vorgestellt: Klick 

Die Spendenaktion läuft noch, auch ein virtueller Flohmarkt zu Gunsten von Darko, den man als facebook-Mitglied hier einsehen kann.

Die bisherige Resonanz war hierzu recht gut - und natürlich werden wir dann auch berichten, wenn Darkos Finanzierung seiner OP/Genesung komplett ist...

Update 28.3.2013:
Wir wir gerade erfahren haben, fehlen noch ca. 1400,- EUR (rund 1000,- sind bisher zusammen gekommen). Unser Verein wird sich daher nochmals mit 200,- EUR beteiligen.

Update April 2013 - Was für eine schöne Botschaft!

Diese Botschaft in größerem Format zum Download:

Darko sagt Danke!.jpg
JPG-Datei [568.5 KB]

Wir dürfen uns im Namen von Ana und Darko ganz herzlich bei Ihnen/euch für die finanzielle Hilfe bedanken!
Aus unserem Kreis kamen folgende Spenden zuammen:

Sebastian Oelke: 50,- €
Mariana Tietz: 30,-
Gabriela Astrid Staufenbiel und Heinz Pflug: 30,-
Daniela Kolus: 15,-
Nicole Böhm: 20,-
Nicholas + Christine Kaloplastos: 100,-
Gundis Karl: 50,-
Kerstin Felske: 20,-
Svenja Potesta: 25,-
Hartmut und Claudia Thiesies: 15,-
Martina und Roland Golde: 50,-

und zusätzlich aus Vereinsmitteln insgesamt 500,- €

Insgesamt, also alle Spenden europaweit sowie die Flohmarkt-Aktion auf facebook, kamen von den benötigten 2400,- € beeindruckende gute 2200,- € zusammen!
Die Gelder wurden für die Klinik incl. OP, CT u. Traumatologie verwendet.
Damit ist der Spendenaufruf Dank der vielen Tierfreunde beendet! 
Alle unsere Spender werden wir zum Jahresende auch in unserer
Spendenliste 2013 aufführen. 

Unser Partnertierheim Ana Segovia schreibt dazu zum obigen Foto:
"Dear friends, all of us from Segovia would like to thanks you the effort you have been making during all this time to help Darko and the love you have showed for him even he is far away from Germany. He is better everyday, more trustful and feels too much stronger. He is starting to enjoy with our caresses and now, he looks at us like a friends, he is not scared. Also we can apreciate that he wants to enjoy the life and thanks to all of you, it will be possible. Darko has to do a long way before he can run and walk with his four legs but sure he will do because is a brave boy. Darko also would like to say something to you . Here you are. Thousend of times THANKS A LOT. Love. Ana and Segovia´s team." 

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere "Kontaktstelle" nach Spanien, der lieben Berit, die auf facebook die weiter oben vorgestellte beispiellose Spendenaktion ins Leben gerufen hat, und damit überhaupt erst die hohe Beteiligung engagierter Tierschützer ermöglicht hat.

Dennoch wird Darko noch eine Weile bis zur Genesung brauchen, und die Ärzte sind sich inzwischen auch nicht ganz sicher, ob Darko das eine Bein langfristig komplett belasten wird können...

Aber das wird dem Seelenheil dieses geschundenen Hundes sicher keinen Abbruch tun und wir sind uns sicher, den lieben Menschen, dessen Herz ganz speziell für Darko schlagen wird, geht es genauso.
Diese Menschen suchen wir nun! Wer möchte Darko ein dauerhaftes Zuhause mit Liebe und Verständnis bieten? 

Update Mai 2013
Darko kann wieder laufen! 

Wir hoffen, Darko demnächst live vor Ort zu sehen und werden dann berichten...

Update Mitte Mai 2013
Darko sagt "Danke"!

Wir haben ihn in Segovia erleben dürfen - was für ein Hund - wie er sein unglaubliches Schicksal meistert.
... und wir hoffen, dass wir von Darko mittelfristig noch mehr berichten können ;-)
(Zum Starten der Diashow einfach unten rechts auf das kleine Dreieck drücken)

Und nun DAS Update im Juli 2013- das Schönste, was wir schreiben können:
Darko kommt Mitte August zu uns nach Deutschland! 

Der süße Kerl, den Ana hier im Mai in Segovoa auf dem Arm hält, wird direkt nach Düsseldorf fliegen, wo er schon sehnsüchtig erwartet wird!
Dort ist ein liebes Paar auf Darko aufmerksam geworden und hat sich sofort in ihn verliebt. Diese Liebe kommt nicht von ungefähr, haben sie doch zu Hause bereits einen kleinen Podenco, der Darko sehr ähnlich sieht.
Nach vielen Gesprächen und ausführlicher Vorkontrolle vor Ort freuen wir uns nun alle auf Darkos Start in ein endgültiges neues Leben.

Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle nochmals an das Team Ana in Segovia, welches Darko so liebevoll gesund gepflegt hat und natürlich an Sie/euch, die dies mit Spendengeldern ermöglicht haben!

Wenn Darko bei uns ist, setzen wir seine ungewöhnliche Geschichte an dieser Stelle fort... 

... Nun haben wir auch alle Fotos zusammen und zeigen endlich das lang ersehnte Update von Darkos Start in sein neues Leben:

Aufregend fing dieser schon in Spanien an, wie die Fotos von seinem Transport nach Deutschland zeigen (hier Susana mit ihm im Tierheim, Ana mit den Flugpaten auf dem Madrider Flughafen).

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren, allem voran Berit und Manuela und nicht zuletzt der Flugpatin Christiane mit Familie!

Und dann kam Darko in seinem neuen Zuhause an - nach vielen OPs und dem Leid schon zuvor eine unübersehbare Entspannung vor Ort...

Und Johanna hatte Darko auch nicht zu viel versprochen, Darkos neuer Freund Fips sieht ihm nicht nur sehr ähnlich, sondern die beiden verstehen sich auch super-gut - also eine echte Freundschaft ;-)

links: Fips, rechts: Darko

Darko - was ja zu deutsch an "dunkel" erinnert - hat jetzt sein "dunkles Kapitel" hinter sich und wird deshalb jetzt liebevoll Madoff genannt.
Dazu erreichte uns auch ein erstes Foto mit der glücklichen Johanna und ihren beiden süßen "Podis".

Herlichen Glückwunsch, liebe Johanna!
Dir und deinem Freund Imo alles Liebe & Gute mit Madoff (Darko) und seinem dicksten Freund Fips!
Wir freuen uns sehr, dass du diesem Hund das Wort "Notfall" aus seinem Leben gestrichen hast und dadurch dieser kleinen Hundeseele ein lebenslanges Lächeln bescherst.

Update Sept. 2013: Madoff weiß jetzt, was Urlaub ist! :-)

Im Oktober Geborgenheit pur...
Dennoch, es kann sein, dass der Kleine sich nochmals einer OP unterziehen muss... wir halten euch auf dem Laufenden... 

Update Okt. 2013 - Madoff (Darko) musste nun doch nochmals operiert werden!  Aufruf zur Spende...

Bei Madoff (Darko) hatten sich einige seiner Implantate gelockert - diese wurden nun entfernt - ferner wurde der Fermurkopf nachgeschliffen. Die OP kam für uns alle etwas überraschend, deutet jedoch keineswegs auf schlampige Arbeit bei den vorherigen OPs hin, sondern stellt eine Komplikation dar, die nach derartigen OPs immer mal auftreten kann. 
(Bei einer Knieprotese beim Menschen ist sie z.B. einer der häufigsten postoperativen Komplikationen).
Die OP wurde mit 800,- EUR veranschlagt, die die Adoptantin Johanna nicht allein aufbringen kann.
Wir rufen deshalb nochmals zu einer Spende auf - hier unter dem Stichwort "Madoff"!  Jeder auch noch so kleine Geldbetrag hilft uns!
Wir werden uns als Verein ebenfalls daran beteiligen, d.h. die Spendensumme entsprechend aufstocken.

Folgende Bilder zeigen Madoffs erste Stunden nach der OP. 

Wir halten Sie/euch an dieser Stelle weiter auf dem Laufenden...

Madoff (Darko) sagt Danke!!! (die Spendenaktion ist damit beendet!)

Er hat seine OP nun nachhaltig überstanden, es geht ihm gut :-)
Wir bedanken uns bei folgenden Spenderinnen, die unserem erneuten Aufruf gefolgt sind:
Julia Kulke: 30,- Euro
Laura Jacob: 50,- Euro
Sina Kaiser: 10,- Euro
Unser Verein hat die Spendensumme auf insgesamt 200,- EUR aufgestockt.

Auch Berit - unsere "Schnittstelle" zum span. Partnertierheim "Ana Segovia" - hat über facebook parallel eine Spendenaktion durchgeführt - auch hier werden noch Gelder für die insgesamt knapp 800,- teure OP hinzukommen.
Schließlich wird sich auch das genannte Tierheim "Ana Segovia", von woher Madoff zu uns kam, an den Kosten beteiligen - wie natürlich auch Madoffs Besitzerin, Johanna, selbst.
Euch allen gemeinsam unser herzliches Dankeschön - auch im Namen von Johanna - gemeinsam haben wir es geschafft, wie Madoff auf den folgenden Fotos strahlend zeigt.  

Update Mai 2014:
Uns erreichten nachfolgende Grüße von Madoff & Fips - beide fühlen sich jetzt so richtig wohl - Madoff ist gesund und genießt seinen Hundetraum, der ja nun keiner mehr ist ;-)

Update Aug. 2014:

Zwei tierische Trauzeugen...
Wir erinnern uns ja sicher noch alle an unser Notfellchen Darko (jetzt Madoff). Er durfte zusammen mit Fips die Braut bestaunen - und sicher nicht nur diese beiden ;-)
Ganz lieben Dank für das tolle Foto :-)
Herzlichen Glückwunsch, liebe Johanna & Imo!

Hier haben wir für Madoff nun seine eigene flickr-Galerie aufgemacht.

Update Nov. 2015:

Ihr erinnert euch noch an Darko, der schwer verletzt mit Hilfe euerer Spendengelder gesund gepflegt wurde, dann seine Op's gut überstanden hatte und danach als Madoff ein neues Leben begann?
Heute erhileten wir ein Update mit süßen Bildern:
Und es gehe ihm super gut, "er ist kerngesund & munter... er liebt jetzt sogar Agility und ist ein echter Meister auf dem Hundeplatz, an Furchtlosigkeit kaum zu übertreffen...bis auf Wetterumschwünge ist er schmerzfrei... Imo nennt Madoff immer einen Traumhund und er ist es auch! Er hat einen großen Fanclub... ich wollte allen Beteiligten noch einmal von ganzem Herzen danken!", schrieb uns nun Johanna.
Wir freuen uns so uns grüßen ganz lieb zurück!

HUNDETRÄUME WERDEN WAHR e.V.

 

Tierschutz für ein schönes Hundeleben
mit lieben Menschen

 

 

(... und auf uns'ren Seiten gibt's auch Räume
für so manche Katzenträume ;-)
 

 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur neuen DSGVO im Impressum! => DSGVO!

 

 

 

Was bewegt uns, unsere Mitglieder & Freunde?
Schauen Sie bei uns auch auf facebook rein!

Mehr dazu zunächst hier - oder gleich auf den Banner klicken ;-)

 

Click here for "google translate" and choose your language!