ANSIOSA

Im "Pipi-can" kein Pipi kam ;-)

Mix-Hündin, geb. April 2017, 7 kg (aber noch wachsend ;-)

Im nachfolgenden Text beleuchten wir die satirische Überschrift etwas näher - aber wir nehmen an, dass die Welpen nicht nur deshalb durch den Zaun gegangen sind, weil sie ihr Lager sauberhalten wollten ;-)
ALBA schreibt dazu wie folgt:
"Wir sind der PIPI-Wurf. Uns gab man diesen merkwürdigen Namen, da wir von unserem seelenlosen Besitzer einfach in einem umzäunten Hunde-Auslauf, einem sogenannten Pipi-can, ausgesetzt worden waren. Zu allem Überfluss hatten einige von uns schon gelernt, wie man unter dem Zaun hindurch kriechen konnte, und somit liefen wir bereits auf den Straßen umher.
Eine Kleine aus unserem Wurf erlitt eine Wunde am Kopf und humpelte auf einem Bein. Zum Glück kamen einige Anwohnerinnen und sammelten uns ein. Sie benachrichtigten die Polizei, damit die wiederum ALBA Bescheid geben konnten.

Seitdem leben wir im ALBA-Tierheim und zeigen uns als eine verspielte, umgängliche und verschmuste Welpenschar, der vor allem das Spielen mit Wasser sehr gefällt. Es vergeht kein Tag, an dem es uns nicht gelingt, die automatische Hundetränke vollständig zu leeren. Man könnte meinen, wir wären auf einer Schaumparty, denn am Ende sind wir alle vollkommen durchnässt. Allerdings kann man sich keinen größeren Spaß vorstellen! Wir amüsieren uns königlich! Spielst du auch gern mit Wasser? Wenn ja, dann schließe dich uns schnell an. Du wirst deine Freude haben!

Wir sind schon entwurmt und geimpft. Leishmaniose und Ehrlichiose negativ getestet."

Dazu bekamen wir erste Bilder aus Spanien von Ansiosa und ihren Wurf bei ALBA-Madrid.

Ansiosa ist inzwischen bei uns angekommen - aufregende Minuten in der Nacht...

Pflegemama Maria war schon bei der oben gezeigten Übergabe ganz begeistert, bei ihr zuhause wurde gleich die neue Welt erkundet, und wie bereits auf der Fahrt dorthin, erwartungsvoll geguckt, wie es denn nun weitergeht ;-)

Also heißt es auch hier: Zuhause gesucht - wer zeigt mir die große Welt?

Doch schon wenige Wochen später machten wir dieses Foto...

Es zeigt die beiden "Pipi"-Geschwisterchen mit ihren Pflegemamas Maria und Julia, die beide in einem Haus wohnen.
Julia hatte sich Agraciada in Spanien ausgesucht, und da ist es eigentlich klar, dass die schwarze kleine Perle nicht ganz zufällig direkt nebenan gelandet ist.

Wir haben es einfach, wir machen nur einen Bildausschnitt und setzen den passenden Text darunter ... ;-)

Herzlichen Glückwunsch, liebe Maria!
Alles Liebe & Gute für euch Zwei, wir freuen uns, dass ihr für immer verbunden bleibt!

Ansiosa wird jetzt mit dem charmanten Namen Luna gerufen.

Und wir sind uns sicher, dass auch die Liebe zum Geschwisterchen nicht im Sande verläuft, auch wenn man mal in diesem allein buddelt ;-)

HUNDETRÄUME WERDEN WAHR e.V.

 

Tierschutz für ein schönes Hundeleben
mit lieben Menschen

 

 

(... und auf uns'ren Seiten gibt's auch Räume
für so manche Katzenträume ;-)
 

 

 

 

Was bewegt uns, unsere Mitglieder & Freunde?
Schauen Sie bei uns auch auf facebook rein!

Mehr dazu zunächst hier - oder gleich auf den Banner klicken ;-)

 

Click here for "google translate" and choose your language!