ALEXANDRA

Nach illegaler Jagd legal nach Deutschland

Galga, geb. Juni 2016, Sh 65 cm, 21 kg

Auch wenn es nicht immer so aussieht, können Hundehalter auch in Spanien nicht machen was sie wollen, wie z.B. illegales Jagen. Die Galogos werden ja ohnehin oft für die Jagd missbraucht, d.h. nicht artgerecht gehalten, unsere Alexandra hatte offensichtlich zumindest in dieser Beziehung Glück, denn sie zeigt sich freundlich und aufgeschlossen gegenüber Mensch & Tier - sie wurde "nur" von der Polizei eingezogen.
ALBA beschreibt dies wie folgt:
"Mein Name ist ALEXANDRA. Mein Besitzer gehörte der Volksgruppe der spanischen Zigeuner an. Er pflegte sich regelmäßig mit seinen Freunden zu treffen, von denen jeder auch einen Galgo hatte. Man führte ins in die U-Bahn und wir fuhren bis zu einer U-Bahn-Station, von der aus man zu Fuß bis zu den Feldern kam, wo unsere Besitzer gern illegal jagten. Sie konnten nicht ahnen, dass sie an jenem Nachmittag erwischt werden würden.
Plötzlich erschien die Polizei, von der unsere Besitzer nun verfolgt wurden. Ich habe mich ziemlich erschreckt. Die Polizei benachrichtigte eine ehrenamtliche Mitarbeiterin von ALBA, die sofort kam. Sie überprüfte unseren Gesundheitszustand und ob wir gechipt waren. Unseren Besitzer verhängte man eine Strafe, da sie illegal gejagt hatten, und ich wurde beschlagnahmt.
Seitdem lebe ich im ALBA-Tierheim. Ich bin eine süße Hündin, die ausgesprochen lieb zu den Menschen ist und sehr umgänglich mit den anderen Hunden. Hättest du Lust mich näher kennen zu lernen?
 ALEXANDRA ist auf Leishmaniose negativ getestet worden. Aufgrund des Blutbildes und der Ergebnisse der biochemischen Blutuntersuchung kann eine Infektion mit Ehrlichiose weitgehend ausgeschlossen werden. Ich bin auch kastriert."

Dazu bekamen wir erste Bilder aus Spanien nach Alexandras Ankunft bei ALBA.

Alexandra ist inzwischen bei uns angekommen - aufregende Minuten in der Nacht...

Am nächsten Tag zeigte sie sich dann in voller Schönheit und genoss den liebevollen Umgang, als Pflegefrauchen Brigitta sie mit ihren weiteren beiden Galgas abholte.

Kaum bei Brigitta in Angermünde angekommen, wusste Alexandra, was deutsche Gemütlichkeit ist, wie Schweineohren schmecken, und dass der bestandene Katzentest (siehe oben bei den ersten Bildern aus Spanien) selbst beim Gassigang Sinn macht ;-)

Und auf dem eigens für Galgos umzäunten Gelände wird Alexandra zusammen mit ihren beiden "Geschwistern" - Lusitana & Verona, ebenfalls über unseren Verein nach Deutschland gekommen - bald viel erleben dürfen.

Viele weitere Bilder von Alexandra (sowie den beiden neu zugegangenden Welpen) haben wir hier für Sie zusammengestellt: => CLICK!

Update:
Nach der ersten Eingewöhnungszeit beschreibt Pflegemama Alexandra wie folgt:

"Alexandra........
erst vor Kurzem zu uns gekommen, zeigt sie sich trotz ihres jungen Alters von 1 Jahr und 2 Monaten wahnsinnig erwachsen. Sie hat sich so enorm schnell bei uns und in den täglichen Ablauf eingewöhnt, dass man meint, sie wäre schon immer hier.

Ihr Tag beginnt ganz entspannt, erst einmal ausschlafen.....ein Butterbrot abbetteln....dann geduldig warten auf den Moment, wo Pflegemama Brigitta die Geschirre und Leinen rausholt. Aber dann ist sie kaum zu bremsen. Die Vorfreude ist groß, und sie springt aufgeregt hin und her und (leider) auch noch mitunter an mir hoch. Das Geschirr jedoch lässt sie sich ruhig anlegen und an der Leine geht sie entspannt und locker. 
Dass sie sich den anderen Galgas auch unterordnen muss, hat sie binnen zwei Tagen gelernt und somit klappt das freie Toben auf unserer Galgo-Wiese gleichfalls, so dass sie nunmehr ohne Rangeleien mit den anderen um die Wette rennen kann.

Alexandra ist ein wahrer Sonnenschein, sie will alles richtig machen und möchte nur gefallen. Auf „Komm“ hört sie sehr gut, auch ein „Nein“ wird akzeptiert. Sie freut sich wahnsinnig über „Super“ und „Bravo“ und zeigt das mit wedelnder Rute. Verrichte ich Arbeiten im Garten, legt sie sich in geringer Entfernung von mir ab und beobachtet mich. Wenn es sie zu sehr langweilt, besucht sie meine Eltern im Souterrain und holt sich dort ihre heißgeliebten Streicheleinheiten oder geht einfach wieder nach drinnen und kuschelt sich in die Ecke vom Sofa, welches ihr Lieblingsplatz ist. In der Wohnung ist sie überhaupt sehr ruhig. Entgegen unserer weiteren Galgas hat sie noch überhaupt nichts stibitzt, zumindest bis jetzt ;-).

Sie ist zu allen Personen sehr aufgeschlossen und macht keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Das Verhältnis zu Kindern kann noch nicht beurteilt werden. Auch von unserem Stadtbesuch kann ich nur positiv berichten. Die Geräusche dort haben sie nicht beeindruckt, auch nicht die Autos. Hier fährt sie eh sehr gern mit und steigt freudig ein.

Mit unseren Katzen verträgt sie sich auch prima. Sie hat verstanden, dass man sie auch im Garten nicht jagen darf, obwohl hinterher rennen, das kann man doch schon mal ;-). Auf alle Fälle sind wir ein super Team, denn wir gehen alle gemeinsam spazieren, die drei Galgas Lusi, Verona und Alexa und die Kater Cornflakes und Schnuppi. 

In eigener Sache:
Ich bin geiimpft kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

Wer mich kennenlernen möchte, kann ganz einfach Tina und Roland, unseren Vorstand anrufen oder meine Pflegemama Brigitta direkt.
Ich wünsche mir eine gaaaanz liebe Familie, bei der ich immer dabei sein darf, die vielleicht einen Hundekumpel für mich hat oder / und vielleicht auch Katzen....
und ganz wichtig wäre mir der Sofaplatz....Also das kann doch nicht so schwierig sein.....
eure Alexa"

Update Sept. 2017:
Und nun dürfen wir feststellen, dass Alexandra alles richtig gemacht hatte - ihr geduldiges Warten hatte sich gelohnt, heute gibt es einen ganz besonderen Besuch...

Nach intensivem Austausch und mehreren Besuchen gab es schöne Bilder von einem ganz besonderem Spaziergang....

...Denn Alexandra durfte nun in ein neues Zuhause ziehen, eines, nicht nur mit einer lieben menschlichen Familie, sondern auch mit dem älteren kleinen Hund Chanel und zwei Katzen.
Herzlichen Glückwunsch, lieber Daniel & Jenny und Familie!
Euch allen ganz viel Freude mit der lieben Alexandra, die sich bei euch sicher super wohl fühlen wird...

Natürlich wurde für Alexandra zu Hause schon einiges vorbereitet. So wurde z.B. ein extra großes Hundebett gekauft - eines in dunkel und hellen Brauntönen, passend zum wunderschönem Fell der charmanten Königin.
Ihre Exzellenz sah das dann aber ganz pragmatisch - ein Zeichen, dass sie sich in ihrem neuen Zuhause ganz besonders wohl fühlt, wie die folgenden beiden Bilder zeigen ;-)

Ein weiteres großes Dankeschön geht an Pflegemama Brigitta, die Alexandra sehr viel Liebe & Vertrauen mit auf den Weg gegeben hat.

HUNDETRÄUME WERDEN WAHR e.V.

 

Tierschutz für ein schönes Hundeleben
mit lieben Menschen

 

 

(... und auf uns'ren Seiten gibt's auch Räume
für so manche Katzenträume ;-)
 

 

 

 

Was bewegt uns, unsere Mitglieder & Freunde?
Schauen Sie bei uns auch auf facebook rein!

Mehr dazu zunächst hier - oder gleich auf den Banner klicken ;-)

 

Click here for "google translate" and choose your language!