BAMBI

Braun wie ein Reh, nur nicht so scheu

Mix-Hündin, geb. Dez. 2014, 15 kg, Sh 48 cm

Eine süße Hündin, die ihren guten Charakter bewahrt hat und sehr zutraulich ist, wie ALBA berichtet:

"Die Stiftung FAA, die mit der Alba zusammen arbeitet, aber kein eigenes Tierheim hat, hat uns um Hilfe für die Hündin Bambi gebeten, die auf den Strassen von Cádiz (Andalusien) lebte. 
Sie ist eine sehr liebe, anhängliche und zutrauliche Hündin, die sich bestens mit Erwachsenen und Kindern verträgt - und mit anderen Hunden natürlich auch. 
Sie ist geimpft, kastriert und Leishmaniose, Ehrlichiose und Filarien negativ getestet."

Wir freuen uns schon drauf, Bambis Zutrauen dauerhaft belohnen zu dürfen...

Bambi ist nun bei uns angekommen - es gibt ein erstes Foto, erstmal ausschlafen bei Vertretungs-Pflegemama Melissa...

Foto: Melissa

... Und schon bald war nun auch Pflegefrauchen Juliane wieder zurück, wo sich nun Bambi gut einlebt und liebevoll auf ein endgültiges Zuhause vorbereitet wird.

Juliane beschreibt Bambi nach der ersten Eingewöhnungszeit wie folgt:
"Bambi ist unser erster Pflegehund und wir hätten es nicht besser treffen können. Sie ist jetzt knapp zwei Wochen bei uns und hat sich vom ersten Moment sehr gut eingelebt. Sie ist eine selbstbewusste, lebendige, junge Hundedame, die jeden freudig und überschwänglich begrüßt.
Mit anderen Hunden versteht sie sich im Großen und Ganzen recht gut. Eine anfängliche Skepsis ist jedoch immer dabei, die, wenn sie erst überwunden ist, in den Spielmodus umschlägt. Auf unseren eigenen Hund reagierte sie eher mit Desinteresse. Außer dem Körbchen wird zu nahe gekommen, da ist sie etwas eigen und fängt an zu knurren. Wir können sie aber nach Lust und Laune im Körbchen anfassen und streicheln.
Bambi liebt es zu schmusen und würde am liebsten auf den Schoß krabbeln, wenn sie nicht so groß wäre. Die Spaziergänge mit ihr sind unkompliziert, da sie nicht an der Leine zieht und allem Neuen mit Neugier begegnet. Dabei ist die Nase immer am Boden und der Spaziergang kann sich etwas länger hinziehen, als man es geplant hat. Das Highlight ihres Tages ist das Fressen. Alles was nicht niet- und nagelfest ist, verschwindet in ihrem nimmersatten Magen. Essenswaren sollten sich also außerhalb ihres zugänglichen Bereiches befinden.
Wir haben schon festgestellt, dass Bambi das Kommando „Sitz“ kann, wenn die Motivation in Form von Leckerlis ausfällt. Alleine bleiben kann sie auch schon ein wenig. Höchstdauer war bis jetzt 1-2 Stunden. In dieser Zeit gab es keine Zerstörungen oder kleine nasse Unfälle. Bis jetzt können wir sagen, dass sie stubenrein ist.
Was das Thema Katze angeht, haben wir ein zweideutiges Verhalten beobachten können. Einige Katzen werden gejagt, andere werden beschnuppert.
Die Verhaltensweise gegenüber Kindern ist auch schon erprobt und das Resultat war sehr positiv. Die Annäherung erfolgte sehr freundlich und vorsichtig.
Eine aktive Familie wäre also ideal für Bambi."

Foto: Juliane

Mit Bambis ersten großen Spaziergang mit vielen Hunden aus unserem Verein kam dann auch ihr ganz großer Tag! Sie wusste es wohl eher als wir, mit Zuversicht fängt Bambi die Sonne in ihrem Herzen ein, um sie für etwas ganz Neues dauerhaft zum Leuchten zu bringen...

... Auch schon vorher war Bambi ganz aus dem Häuschen, sie wusste wohl, dass sie beobachtet wird, und zeigte sich agil & schön zugleich :-)

Und tatsächlich, bei diesem Foto wusste Bambi, dass man das nicht einfach so mit ein paar Gästen macht ;-)

Wir Menschen nennen sowas "vorgezogenes Vermittlungsfoto" ;-)

Und eine Woche später war es dann tatsächlich soweit - als hätte man aufeinander gewartet...

... und Bambi passte genau auf, dass auch ja alles zu ihren Gunsten abläuft ;-)

Und dann hieß es endlich offiziell...

... Herzlichen Glückwunsch, liebe Severin!
Euch viel Freude mit dem "zarten Reh", welches nun aber durch Umbenennung in Pina die Kindheit hinter sich lassen soll ;-)

"Die Kindheit hinter sich lassen", das ließ sich Pina nicht zweimal sagen, wollte sie doch tatsächlich nicht wie eine "Kleine" auf der Couch ewig zugucken, bis "Herr Fotograf" mit dem Leckerlie-Wedeln endlich fertig ist ... das kann man freilich abkürzen (im doppelten Sinne ;-)

Dennoch - oder gerade deshalb - geht ein großes Dankeschön an Pflegemama Juliane, wo es Pina (Bambi) sichtbar gut hatte und (bis auf diesen Einzelfall) tatsächlich gelernt hatte, eine tolle Hausgenossin zu werden.

Und als nun erwachsen kann man ja ansonsten das Leben auch so richtig genießen :-)

Von Pina werden wir sicher noch viel zu sehen bekommen - vor allem dann unsere Mitglieder, weil Pina auch in diesen Seiten-Bereich demnächst einziehen wird :-)

... und hier ist schon (eines von vielen) Updates, welches wir von Severin erhalten haben. Sie ist überglücklich mit Pina, wie ihre Collage zeigt - ein Dankeschön für die süßen Bilder :-)

Fotos: Severin

Update Anf. März 2016:
Von Pina hat uns Severin nun auch ein süßes Video zugeschickt - ganz lieben Dank!

HUNDETRÄUME WERDEN WAHR e.V.

 

Tierschutz für ein schönes Hundeleben
mit lieben Menschen

 

 

(... und auf uns'ren Seiten gibt's auch Räume
für so manche Katzenträume ;-)
 

 

 

 

Was bewegt uns, unsere Mitglieder & Freunde?
Schauen Sie bei uns auch auf facebook rein!

Mehr dazu zunächst hier - oder gleich auf den Banner klicken ;-)

 

Click here for "google translate" and choose your language!