HUNDE TH ANA SEGOVIA

Wir können nicht alle Hunde der Welt retten - aber die Welt eines Hundes!

Hier stellen wir Hunde vor, die in Spanien in unserem Partnertierheim von Ana in Segovia auf ein neues Zuhause warten.

Unser Partner-TSV in Segovia bat uns, sie hier entsprechend vorzustellen.
Wir kennen die meisten Hunde zunächst nur "steckbrieflich" (nach unserem Besuch in Segovia aber auch einige persönlich) und zeigen Ihnen nachfolgend Hunde, bei denen man sich fragt, warum sie überhaupt ausgesetzt wurden. 

Ein Transport nach Deutschland - und damit eine Vermittlung über uns - kann aber erst erfolgen, wenn wir die entsprechenden Kapazitäten (Pflegestellen) und finanziellen Mittel hierzu bereitstellen können.

Stehen diese nicht zur Verfügung, bemühen wir uns, für Sie dennoch eine Lösung zu finden. 

Sollten Sie an einem dieser liebenswerten Geschöpfe aus Spanien ein direktes - und ernsthaftes (!) - Interesse haben, sprechen Sie uns bitte an, so dass wir das Tier reisefertig machen können.
Hinweis: Eine Vermittlung erfolgt im Allgemeinen nur nach einem Zwischenaufenthalt auf einer unserer qualifizierten Pflegestellen - lesen Sie hier mehr dazu.
Ein vorheriges ausführliches persönliches Kennenlernen ist obligatorisch:
Lesen Sie hier weitere Einzelheiten zur Vermittlung unserer Hunde. 

Klicken Sie auf das nebenstehende Logo der span. Tierschutzorganisation in Segovia, um mehr zu erfahren.

Ferner gelangen Sie hier direkt auf die Homepage des Tierheims.

Pipa

Hündin, Mischling, geb. 12/2012, 60 cm, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet, komplett geimpft.

Pipa wurde von einem Jogger im Straßengraben gefunden. Dort lag sie wie leblos am Rande einer Hauptstraße. Als Ana kam, lag Pipa immer noch dort.
Ihre Ballen waren so blutig und aufgeschürft, dass die Hündin nur unter
Schmerzen hätte weiterlaufen können. Wahrscheinlich war Pipa schon sehr weit gelaufen. Woher sie kam und wohin sie wollte, wird wohl ihr Geheimnis bleiben ...
Im Tierheim zeigt sich Pipa nun als große Menschenfreundin. Sie möchte am liebsten den ganzen Tag nur schmusen und stupst die Tierpfleger immer wieder zärtlich an, um gestreichelt zu werden.
Da Pipa zur Zeit ( 01.09.2013) noch läufig ist, muss ihre Kastration noch ein Weilchen warten; auch sind die Wunden an ihren Ballen noch nicht komplett verheilt, und Pipa darf deshalb noch nicht mit dem Tierheimrudel laufen. Sobald Pipa kastriert ist und wir wissen, ob sie verträglich mit anderen Hunden und Katzen ist, stellen wir ein Update ein.

Chino

Chino - Schäferhund(mischling?), Rüde, geb.10.2011, 64 cm, kastriert, frei von Mittelmeerkrankheiten.

Dieses sympatische Knickohr wurde in einem Industriegebiet Segovias
gefunden. Das Fell an seinem Hals sah aus, als hätte er lange Zeit ein
Halsband getragen. Er brachte eine kleine Wunde am Hinterbein mit und der
Tierarzt denkt, dass Chino auch sehr schlecht ernährt wurde. Im Tierheim
zeigt sich Chino als kompletter Clown, immer gut gelaunt und allzeit zum
Spiel mit Mensch und Hund aufgelegt.

Trenca

Trenca, Mischling, Hündin, geb. 2009, 53 cm, kastriert.

Trenca gehörte einem drogenabhängigen Spanier, der mit ihr auf der Straße
lebte und nun im Gefängnis ist. So wurde Trenca von der Polizei im Tierheim
abgegeben.
Anfangs reagierte Trenca auf Menschen mit panischer Angst, und es war fast
unmöglich sie anzufassen. Doch nach einigen Wochen begann sie, Vertrauen zu
den Menschen aufzubauen und mittlerweile hat Trenca sich zu einer
freundlichen, verschmusten und fröhlichen Hündin entwickelt. Bei fremden
Menschen hält Trenca anfangs noch etwas Distanz, mit den Tierpflegern geht
sie aber sehr manierlich an der Leine spazieren. Mit den anderen Hunden
kommt Trenca wunderbar zurecht und spielt auch gerne ausgelassen mit ihnen.

Trenca hat einen erhöhten Leishmaniosetiter. Sie wird medikamentös behandelt, hat aber keinerlei Symptome einer ausgebrochenen Leishmaniose.

Lion

Lion, der Bruder von Zoe, 1 Jahr, 65 cm. 
Der Rüde ist kastriert, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Lion wurde in der selben Gegend wie Zoe gesichtet,angefüttert und in Anas Haus gestellt...es dauerte Wochen. 
Die Fotos sind in Anas Garten entstanden. Dort stellte sich auch heraus,daß Lion absolut katzenunverträglich ist, denn er stellte Anas Katze "Coco" mehr als nach.

Nun bewohnt Lion mit Zoe einen Zwinger. Beide verbellen alles Fremde, lassen sich aber von den Tierheimmitarbeitern anleinen und ausführen.
Beide kommen mit den anderen Hunden tagsüber im Auslauf gut zurecht.
Zoe bleibt ruhig im Katzenhaus, Lion nicht!
Beide lassen sich relativ schnell bestechen durch Leckereien aus der Hosentasche, bleiben aber doch leicht misstrauisch und noch stets fluchtbereit.

Wir haben Lion als optisch sehr ansprechenden Rüden in Segovia erleben dürfen.
An der Seite eines erfahrenen, jedoch gleichzeitig einfühlsamen Menschen, könnte er ein Hundeleben führen, welches seiner Schönheit entspricht.
Hier haben wir einige Fotos online gestellt.

Rexi

Rexi, Mixrüde, 1 1/2 Jahre, 66cm.
Kastriert, negativ auf MMK getestet.

Rexi gehörte einer bulgarischen Familie, welche ihn im März im Tierheim
abgab, ihn dann wieder abholte und später wieder abgab...Die Familie
ist mittlerweile wohl nach Bulgarien zurückgekehrt, ohne Rexi.
Rexi ist ein sehr aktiver Hund, der es liebt mit Menschen und anderen
Hunden zu spielen. Wenn er nachts in seinen Zwinger muss, weint und
jault er lange.
Beim Gang durchs Katzenhaus zeigte er freundliches Interesse und
keinerlei Aggressivität.
Rexi hatte bei seinen ehemaligen Besitzern einen Autounfall und wurde
operiert. Er ist aber vollkommen wieder hergestellt und hat keine
Folgeschäden davongetragen.

Auch wir haben Rexi als einen überaus verschmusten und lieben Rüden vor Ort kennen gelernt. Eine liebe, erfahrene und aktive Familie für ihn wäre toll.

Hier zeigen wir mehr von Rexi.

Rubia

Rubia ist eine bereits 10 Jahre alte Hündin, 60 cm groß, die nun die Häfte ihres bisherigen Lebens im Tierheim verbracht hat. Sie wurde damals einfach über den Zaun geworfen, halbtot aufgelesen, in einem schrecklichen Zustand.
Heute ist sie total fit und mobil, trotz einer Kreuzbandoperation vor ca. 3 Monaten läuft sie wie mit Allradantrieb und und liebt ihre Ballspiele über alles - den Ball möchte sie allerdings immer gern behalten. 
Rubia ist eine verschmuste und anhängliche Hündin geworden, auf ihre Art auch sensibel und anschmiegsam, aber mit Charakter.Sie ist sehr folgsam und möchte ihren Menschen gefallen.
Mit Rüden kommt sie gut aus, ebenso mit den meisten Hündinnen. Allerdings lässt sie sich von dominanten Hündinnen auch nichts gefallen, da wird dann schon mal zurückgeknurrt.
Katzen allerdings hat sie wohl zum Fressen gern und so sollten diese - ebenso wie freilaufende andere Kleintiere - nicht in einem neuen Zuhause sein.
Für Rubia wünschen wir uns eine nette Familie mit Garten, wo sie ihre gewohnte Freiheit und Bewegung weiter genießen kann. 
Da Rubias Chancen auf eine Vermittlung eher schlecht stehen, suchen wir auch Paten, die mit einer kleinen Unterstützung der Hündin helfen können, noch ein schönes restliches Leben zu führen. Natürlich gibt es dann auch spezielle regelmäßig Berichte über die hübsche Maus für die Paten.
Rubia ist selbstverständlich kastriert und jährlich auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

Rubia haben wir nun auch persönlich im Tierheim von Ana in Segovia erlebt.
Sie fiel uns sofort durch ihren ungebrochenen Speiltrieb auf.
Sie ist für ihr Alter noch sehr fit und würde sich über liebe Menschen, die ihr dosierte Bewegung zukommen lassen, sehr freuen. Dabei ist sie freundlich und aufgeschlossen, nur eben - wie bei den meisten größeren Rassen - kein absoluter Anfängerhund.

Hier zeigen wir mehr von Rubia.

HUNDETRÄUME WERDEN WAHR e.V.

 

Tierschutz für ein schönes Hundeleben
mit lieben Menschen

 

 

(... und auf uns'ren Seiten gibt's auch Räume
für so manche Katzenträume ;-)
 

 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur neuen DSGVO im Impressum! => DSGVO!

 

 

 

Was bewegt uns, unsere Mitglieder & Freunde?
Schauen Sie bei uns auch auf facebook rein!

Mehr dazu zunächst hier - oder gleich auf den Banner klicken ;-)

 

Click here for "google translate" and choose your language!