Rumänien erlaubt das Töten der Straßenhunde - und die Gewalt hat freien Lauf!

Quelle: Deutschland sagt nein zu Tiermorden e.V.

Sicher haben auch Sie/Ihr der Presse entnommen, was in Rumänien passiert ist:
Ein 4-jähriges Kind soll von Straßenhunden totgebissen worden sein - das ist ein ganz schlimmer Vorfall, den man nicht schönreden kann und darf.
Die offizielle Reaktion der Regierung darauf, nämlich nach zahlreichen offiziellen Protesten gegen die Straßenhunde diese nun einschläfern zu lassen, könnte man ggf. noch als "Hundegegner" akzeptieren - WIR TUN DIES NATÜRLICH NICHT! -  wenn es denn tatsächlich so wäre, ein EINSCHLÄFERN mit der Spritze.
Viele Teile der Bevölkerung fühlen sich jedoch nun dazu berufen, ihrem Hass gegen die Straßenhunde freien Lauf zu lassen, jeder tötet wie er es für richtig hält...

Schauen Sie nicht weg! Wir versuchen hier die vielen Berichte etwas zusammenzufassen und überlegen, welchen Beitrag zur Rettung der Hunde wir leisten können - helfen Sie uns! 

Zunächst die offizielle Pressemitteilung vom ZDF v. 9.9.2013

Dazu stellvertretend einer der Kommentare, die wir in ähnlicher Richtung vielfach im Netz gelesen haben... mit verschiedensten Gründen...
"Und wieder einmal war ein Sender bzw. dessen Reporter nicht objektiv! Dass der Junge nicht von streunenden Hunden angefallen wurde, ist längst geklärt, wurde aber in diesem Beitrag nicht erwähnt. Die, die sich Journalisten und Reporter nennen bei ZDF sollten sich mal in Facebook umsehen, da werden die Dinge schneller richtig gestellt als offenbar durch deren Recherchen. Einseitig, unsachlich, reisserisch dargestellt, Die Realität verzerrt dargestellt, nur einseitige Passantenbefragung."

Wir werden hierzu keine Stellung beziehen, uns interessiert vielmehr das Ergebnis, das was die Menschen vor Ort daraus machen... und damit sind wir nicht allein: Zunächst eine offizielle Stellungnahme des Senders N24...

Dazu ergänzend eine offizielle Pressemitteilung anerkannter Tierschützer aus Deutschland:

Als "Ergebnis" des Regierungsbeschlusses werden inzwischen tausende Bilder im Netz gezeigt, von denen wir hier beispielhaft 4 zum Download zeigen - sie hier gleich einzublenden kann nicht jedem zugemutet werden.
Quelle: Pfotenfreunde Rumänien e.V.
Achtung: Für schwache Nerven und Kinder ungeeignet! 

aufgehangen.jpg
JPG-Datei [18.4 KB]
Mord auf der Straße.jpg
JPG-Datei [21.1 KB]
Der Hund war als kastriert und registriert am Ohr gekennzeichnet!
ohne Worte.jpg
JPG-Datei [21.7 KB]

Auch der Stern berichtet auf seiner Internetseite von den Zuständen in Rumänien: KLICK!

Trotz der schockierenden Bilder muss man ganz deutlich klarstellen:
Nicht alle Rumänen sind so! Auch im Land gab es zahlreiche Proteste, wie dieses Video aus Bukarest zeigt: 

Und die Beteiligung ist groß - INTERNATIONAL - wie hier aus London:

Abschließend, aber nicht als unsere letzte Aktion, möchten wir Ihnen/euch das Video von 
http://www.casa-ainelui.com/ und http://www.perspektierisch.com/ zeigen, welches wir nur zu 100% unterstützen können! 

HELFEN SIE MIT...

...zunächst durch die Unterstützung dieser Petition unterstützt durch "Rock the Nature", einer anerkannten internationalen Tierschutzorganisation => KLICK!
Wir informieren an dieser Stelle zeitnah über das, was wir tun können... 

Update Okt. 2013.
Wir begrüßen die facebook-Initiative von "Aktion Fair Play" zur Durchführung einer Mahnwache - u.a. von Vany Saruba - und schließen uns dem mit diesem Aufruf an:

Aufruf zur MAHNWACHE
gegen den Massenmord
an den rumänischen Hunden!
Am 6. Okt. 17:00-19:30 Uhr
Washingtonplatz, 10557 Berlin
(Platz hinter dem Hauptbahnhof) 

Zu dem Aufruf zur Mahnwache, den wir hier wörtlich übernehmen, schreiben die Initiatoren (u.a. Vany Saruba) auf facebook Folgendes:

Dem Aufruf zur Mahnwache sind nicht nur Viele von uns gefolgt, sondern es kamen viele Tierschützer zusammen - und das nicht nur aus Berlin!

Ein herzliches Dankeschön an die Veranstalter Fair Play…
…in Gedenken an die unzähligen bestialischen Morde inmitten der so "harmonischen" EU!

Einen ausführlichen Bericht über die Mahnwache zeigen wir hier: CLICK!

So benehmen sich die wahren Straßenhunde Rumäniens gegenüber Kindern: CLICK!
Dazu zur aktuellen Situation eine Stellungnahme des bmt: CLICK!
Und hier mal ein rumänisches Pressevideo von den letzten Minuten des getöteten kleinen Kindes - für die Übersetzungen der Kommentare empfehlen wir "google-translate" o.ä.

Wie geht es nun weiter, was können wir als Verein neben der Dokumentation tun?

Die Frage scheint einfach zu beantworten sein: Hunde aus Rumänien raus holen! Aber so einfach gestaltet es sich dann doch nicht... dennoch wollen wir nicht wegschauen und auch Verantwortung übernehmen...

Denn die Rettung von Hunden aus Rumänien ist keineswegs so unkompliziert, wie man vielleicht glaubt - in die Strukturen müssen wir uns erst einarbeiten...
Klicken Sie/ihr auf nachfolgendes Bild - in der verlinkten Seite der ARD wird dieses Problem überaus deutlich, welches nun noch eher zunehmen dürfte...

Unseren Fokus werden wir weiterhin auf unsere spanischen Partnertierheime richten, die auch dringend unsere Hilfe brauchen. Dennoch werden wir versuchen, einige Hunde nach Deutschland zu holen. Leider mussten wir aber hierzu nun schon die Erfahrung machen, dass selbst bei uns in Deutschland die Tierschützer nicht immer nur miteinander arbeiten.

Wir bleiben dran und berichten dann weiter an dieser Stelle...

Erneuter Aufruf von
"Aktion Fair Play"
gegen das massenhafte Töten
der rumänischen Straßenhunde!

Wir schließen uns dem an und würden uns sehr freuen, wenn sich wieder viele unserer Mitglieder und Freunde dem anschließen.

Die "Aktion Fair Play" schreibt dazu:

Ein großes Dankeschön geht an die "Aktion Fair Play" für die Organisation dieser eindrucksvollen Veranstaltung, sowie an unsere Mitglieder & Freunde, die unserem Aufruf zur Teilnahme gefolgt sind!

Eine Bildergeschichte zu der Veranstaltung zeigen wir hier: CLICK!
Dort ist dann auch die große flickr-Galerie verlinkt. 

5.11.2013:
Hier ein neues Video zu den Zuständen in Bukarest von der ARD 

Update Herbst/Winter 2013

Wir freuen uns sehr, einen weiteren ganz kleinen Beitrag zur Linderung der Not in Rumänien leisten zu dürfen - und bedanken uns gleichzeitig für die Hilfe vor Ort:
So konnten wir 2013 unsere ersten 3 Rumänen bei uns begrüßen.
(Durch Klick auf die Bildchen erfahren Sie mehr.) 

HUNDETRÄUME WERDEN WAHR e.V.

 

Tierschutz für ein schönes Hundeleben
mit lieben Menschen

 

 

(... und auf uns'ren Seiten gibt's auch Räume
für so manche Katzenträume ;-)
 

 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur neuen DSGVO im Impressum! => DSGVO!

 

 

 

Was bewegt uns, unsere Mitglieder & Freunde?
Schauen Sie bei uns auch auf facebook rein!

Mehr dazu zunächst hier - oder gleich auf den Banner klicken ;-)

 

Click here for "google translate" and choose your language!